Die Vorschule

Unsere Vorschule

befindet sich im Gebäude der Grundschule, dieses bietet viele Vorteile. Zum einen lernen die Vorschulkinder den Alltag einer Grundschule kennen, zum anderen sind sie vor dem Schuleintritt bereits mit der Schule vertraut, was ihnen den Übergang erleichtert.

 

                        

Kooperation mit der Grundschule

Wir stehen in enger Kooperation mit den Schulklassen. So finden täglich zweimal gemeinsame Pausen mit den 1. und 2. Klassen auf dem Schulhof statt. Somit lernen sich die Kinder untereinander beim Spielen kennen. Die Kinder werden dabei schrittweise an den Schulalltag herangeführt.

Es finden gemeinsame Aktivitäten an besonderen Tagen statt, wie zum Beispiel an Weihnachten und Muttertag. Die Vorschulkinder und die 1. Klasse besuchen sich auch gegenseitig in den Klassen.

       

Unsere pädagogische Arbeit

Die Erzieherinnen erstellen monatliche Arbeitspläne, die Themen beinhalten, die wir gemeinsam mit den Kindern erarbeiten.

In unserer Vorschule finden Eltern-Expertentage statt. Das bedeutet, dass jedes Elternteil für einen Tag in unsere Gruppe als Experte zu Besuch sein darf und uns seinen Beruf oder etwas, was es sehr gut kann, vorstellt.

Es ist für uns von großer Bedeutung, Neugierde und Lernbereitschaft der Kinder zu unterstützen und ihnen stets auf Augenhöhe zu begegnen.
Das Alphabet erlernen wir in unserer Vorschule spielerisch, indem wir die einzelnen Buchstaben malen, damit basteln und diese kneten.

Erste Erfahrungen mit dem Programmieren beziehen wir in den Vorschulalltag ein: Wir programmieren spielerisch mit dem Lernroboter „Blue-Bot“ . Roboting & Coding ermöglichen Lernchancen wie logisches Denken, Kreativität und Problemlösekompetenz.

        

Tagesstruktur

Die Schulzeit ist dienstags – donnerstags von 07:30 Uhr bis 14:30.
Montags und Freitags ist der Schulschluss bereits um 13:00 Uhr. Daher gibt es an diesen beiden Tagen kein Mittagessen.

Gemeinsam essen wir mit den Kindern unser zweites Frühstück, das sie von zu Hause mitbringen.